Zum Inhalt springen

1haZukunft | Lernort für klimagerechte Ernährung

Startseite » Gemüsestrudel mit Wildkräuterfüllung – Rezept von Susan

Gemüsestrudel mit Wildkräuterfüllung – Rezept von Susan

  • Rezepte

Der Frühling ist eine wundervolle Jahreszeit, in der alles in voller Blüte steht und die Natur wieder zu leben beginnt. Inmitten dieser blühenden Landschaft findet man eine Vielzahl an Wildkräutern, die nicht nur schön anzusehen sind, sondern auch kulinarisch einiges zu bieten haben. Genau darum ging es in unserem Workshop Wildkräuter als Gemüse: entdecken, sammeln und zubereiten am 22.04.2023. Wir waren begeistert von der großen Resonanz und der Neugierde der Teilnehmenden, die sich auf eine kulinarische Entdeckungsreise mit uns begeben wollten. Das Wetter war perfekt für diesen Tag mit strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen sogar mit dem Fahrrad angereist. Nach einer kurzen Einführung in die Welt der Wildkräuter und ihre vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten als Gemüse ging es direkt auf Kräuterentdeckung in unseren Garten. Gemeinsam sammelten wir Löwenzahn, Brennnessel Gänseblümchen und andere Wildkräuter, welche wir später in der Zubereitung für unseren Gemüsestrudel mit Wildkräuterfüllung verwendeten.

Schritt 1: Wildkräuter sammeln, waschen & blanchieren

Zunächst sammeln wir die Wildkräuter und waschen und blanchieren diese. Hierfür eignen sich zum Beispiel Brennnesseln, Giersch oder Bärlauch. Wasche die Kräuter gründlich und blanchiere sie kurz in kochendem Wasser, um Bitterstoffe zu entfernen.

Schritt 2: Strudelteig herstellen

Anschließend widmen wir uns dem Strudelteig: alle Zutaten werden zu einem glatten Teig verknetet. Hierfür gibst du das Mehl, das lauwarme Wasser, das Öl und eine Prise Salz in eine Schüssel und knetest alles gut durch, bis ein glatter Teig entsteht. Der Teig sollte weich und elastisch sein und eine glatte Oberfläche haben. Forme den Teig zu einer Kugel und umhülle ihn mit etwas Speiseöl. Wickel den Teig nun in Klarsichtfolie ein und lass ihn für mindestens 30 Minuten ruhen. Hierdurch kann der Teig entspannen und wird später besser verarbeitbar.

Schritt 3: Gemüsefüllung mit bio-regionalem Gemüse vorbereiten

Jetzt kannst du dein Gemüse und die Wildkräuter nach Wahl vorbereiten. Schäle und schneide das Gemüse in kleine Stücke. Wir haben für unseren Strudel Rüben, Paprika, Kartoffeln, Lauch und Brennnesseln verwendet.

Schritt 4: Strudelteig ausrollen, formen und mit Gemüse & Kräutern füllen

Bemehle nun deine Arbeitsfläche und rolle den Teig mit einem Nudelholz rechteckig aus. Sobald sich der Teig nicht mehr weiter ausrollen lässt, kannst du ihn auf ein bemehltes Tuch legen und an den verbliebenen dickeren Stellen noch etwas weiter auseinanderziehen. Jetzt kannst du den Teig mit Wildkräutern und deinem Gemüse nach Wahl befüllen. Hierfür kannst du zum Beispiel Spinat, Zwiebeln und Champignons verwenden. Rolle den Teig nun mit Hilfe des Tuches langsam auf und klapp die Enden des Strudels ein.

Schritt 5: Strudel backen, auskühlen lassen, mit etwas Kräutersalat anrichten & genießen

Leg den Strudel auf ein Backblech mit Backpapier und bepinsel ihn mit geschmolzener Butter. Backe den Strudel bei 200 Grad Celsius für etwa 30 Minuten auf mittlerer Schiene, bis er goldbraun und knusprig ist. Voilà! Ein leckerer Strudel mit Wildkräutern und Gemüse ist fertig. Guten Appetit!

Fotos ©Leah-Rahel Renner

Hier gehts zu weiteren Veranstaltungen

Gemüsestrudel mit Wildkräuter-Füllung

Rezept drucken
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 1 Strudel

Zutaten:

  • 300 gr Mehl Typ 550
  • 150 ml Wasser
  • 30 ml Rapsöl
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  • Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten bis dieser eine weiche, elastische Konsistenz annimmt und eine glatte Oberfläche entsteht (Kugel).
  • Mit Speiseöl ummanteln.
  • Den Teig in Klarsichtfolie einwickeln.
  • Für min. 30 Minuten ruhen lassen.
  • Die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig mit einem Nudelholz rechteckig ausrollen.
  • Sobald sich der Teig nicht mehr weiter ausrollen lässt, auf ein bemehltes Tuch wechseln und an den verbliebenden dickeren Stellen noch etwas weiter auseinanderziehen.
  • Mit Wildkräutern und Gemüse nach Wahl befüllen.
  • Mit Hilfe des Tuches den Teig nun langsam aufrollen und die Enden des Strudels einklappen.
  • Den Strudel zum Backen auf ein Backblech mit Backpapier geben und mit geschmolzener Butter bepinseln.
  • Bei 200 Grad für etwa 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert