Zum Inhalt springen

1haZukunft | Lernort für klimagerechte Ernährung

Startseite » Veganes Linsenbrot – Rezept von Simone

Veganes Linsenbrot – Rezept von Simone

  • Rezepte

Heute möchten wir ein besonderes Rezept mit euch teilen, das nicht nur köstlich ist, sondern auch viele gesundheitliche Vorteile bietet: veganes und proteinreiches Linsenbrot. Linsen sind ein wunderbarer Bestandteil für eine ausgewogene Ernährung, da sie reich an pflanzlichem Eiweiß, Ballaststoffen und wichtigen Nährstoffen sind. Unser Linsenbrot ist nicht nur ein Genuss für den Gaumen, sondern auch eine nährstoffreiche Alternative zu herkömmlichem Brot.

3 Gründe, warum auch du mehr Linsen in deinen Speiseplan integrieren solltest. Linsen sind nicht nur lecker, sondern auch mit einer Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen verbunden:

  1. Reich an pflanzlichem Eiweiß: Linsen sind eine hervorragende Proteinquelle, besonders für Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren. Sie enthalten eine beträchtliche Menge an pflanzlichem Eiweiß, das wichtig für den Aufbau und die Reparatur von Gewebe ist und eine gute Alternative zu tierischen Proteinen darstellt.
  2. Ballaststoffreich: Linsen sind reich an Ballaststoffen, was sie zu einer großartigen Wahl für eine gesunde Ernährung macht. Ballaststoffe tragen zur Regulierung des Blutzuckerspiegels bei, fördern eine gesunde Verdauung und können das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes verringern.
  3. Nährstoffdichte: Linsen enthalten eine Vielzahl von essenziellen Nährstoffen wie Eisen, Folsäure, Kalium und B-Vitaminen. Diese Nährstoffe sind wichtig für die Aufrechterhaltung eines gesunden Immunsystems, der Energieproduktion und einer optimalen Gehirnfunktion.

Veganes Linsenbrot I schnell & proteinreich – Rezept von Simone

Rezept drucken
Portionen 1 Brot

Zutaten:

  • 1 Tasse rote oder braune Linsen
  • 6 EL (Soja-)Joghurt
  • 10 gramm Backpulver
  • 3 EL Öl 
  • 4-5 Zweige Petersilie, frisch
  • 1-2 Prisen Salz – nach Geschmack
  • 1 Prise schwarzen Pfeffer
  • 2 Eier ODER Eiersatz aus 2 EL geschroteten Leinsamen mit 6 EL heißem Wasser quellen lassen
  • 3-4 EL Saaten und Kerne z.B. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Chiasamen, Sesam

Zubereitung:

  • Eine Tasse rote oder braune Linsen wird mit 3 Tassen heißem Wasser in einen Topf gegeben und so lange stehen gelassen, bis sie leicht aufgequollen sind, empfehlenswert ist es über Nacht.
  • Gut abtropfen lassen. Mit einem Pürierstab langsam zerkleinern bis eine dicke Masse entsteht.
  • In eine Schüssel geben, die Eier bzw. die Leinsamen, Salz nach Geschmack, gehackte Petersilie, schwarzen Pfeffer, Öl und den (Soja-)Joghurt, mit dem verquirlten Backpulver verrühren und zu einer glatten Masse verarbeiten.
  • Wer möchte, kann verschiedene Saaten und Kerne in den Teig geben.
  • Die Mischung in eine kleine, rechteckige Kuchenform füllen und auf ein Backblech stellen.
  • Bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen für etwa 30-40 Minuten backen.
  • Das Brot aus Linsen ist zu jeder Zeit so lecker und gesund – guten Appetit!

Hier gehts zu weiteren Rezepten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert